Dienstag, 14. Oktober 2014

Die DEA als Störfaktor an der Börse

Illegale Praktiken sollen Investoren abschrecken

 

Vergammelt bei den Mountys: Beste Kanadische Hanf-Genetik
Stört die DEA: Das staatliche Cannabis-Programm für Patienten in Kanada

 

Die DEA (Drug Enforcement Administration) zieht alle Register, sich dem Trend zur Re-Legalisierung von Cannabis zu widersetzen. Als dem Präsidenten unterstellte Bundesbehörde darf sie eigentlich keinen Einfluss auf die Tagespolitik nehmen oder gar die Börse beeinflussen, was sie seit der Kehrtwende in der Drogenpolitik jedoch vermehrt versucht. Der letzte und dreistete Coup ist ein Äußerung gegenüber „Reuters Canada“ zum dortigen Programm für medizinisches Cannabis. Nachdem einige der kanadischen Cannabis-Produzenten an die Börse gegangen waren, hat die DEA ein Auge auf eventuelle US-amerikanische Investoren geworfen. Es gäbe Juristen in den USA, so ein Sprecher der Anti-Drogenbehörde gegenüber „Reuters Canada“, die Investitionen in die kanadische Hanfbranche als Drogenhandel und Geldwäsche ansähen. Es sei für US-Bürger deshalb  riskant, dort zu investieren.

 

Nach der Ankündigung der DEA fielen die  Aktien der an der Börse notierten Cannabis-Produzenten um bis zu sieben Prozent.

 

Die DEA hat mit diesem Schritt bewiesen, dass sie selbst lieber zu illegalen Praktiken wie einer Börsen-Manipulation greift, als die Zeichen der Zeit zu erkennen und ihre Arbeit den Gesetzen anzupassen. Die Behörde scheint nicht reformierbar, ist gegenüber ihrem Boss nicht loyal und gehört ihrer zahlreichen illegalen Praktiken wegen kurzerhand aufgelöst.

9 Antworten auf „Die DEA als Störfaktor an der Börse

  1. Jemand

    Ich darf vllt an die Aussage von Obama erinnern das er in Sachen Cannabisentillegalisierung „nichts unternehmen“ würde (Quelle hab ich jetzt nicht zur Hand aber wurde hier mal berichtet) was aber nicht nur bedeutet das er die Regulierungen der Staaten nicht verhindert…aber eben auch das er sich der DEA nicht in den Weg stellt die (wie jede andere US-Behörde) macht was sie will!

  2. Surak

    Es läßt sich nicht alles und jedes unter allen Umständen immer reformieren. Bestimmte, über Dekaden systematisch verbohrte und vielleicht auch sehr verbitterte Ideologen bleiben nach einer Veränderung, die eigentlich eine gesellschaftliche Umwälzung brachte, oft noch für sehr lange Zeit in ihrem Denkmuster und wertenden Kategoriensystem. Man muß das in soweit respektieren, als man nicht versuchen sollte, diese Menschen zu dem zu machen, wofür man sich selber hält. Sie haben das Recht zusammen mit der Ideologie, für die sie standen, sang- und klanglos aus der Welt zu scheiden. Eine restlose Auflösung der Behörde wäre sicher das Beste für alle amerikanischen Staaten und Nationen. Vermutlich auch der einzige denkbare Abgang, der einen Rest von Würde hätte für alle beteiligten Gruppen, Personen und Parteien in diesem unsäglichen Krieg.

  3. Guck ma

    Ist das bei uns anders?
    Frag mal nur unsere Patienten im Lande.Oder die vielen sanktionierten
    Harz 7 er, oft zu unrecht.Die ganzen Pflege beantragenden.uswÜberall bist du ne Nummer.

  4. michse

    „Die DEA (Drug Enforcement Agency)…“
    Drug Enforcement Administration wäre richtig gewesen.
    Ich finde es immer wieder schade wenn Journalisten einen guten und aufklärenden Artikel schreiben und dann, wegen solcher Fehler, ihre eigene Glaubwürdigkeit und Seriosität untergraben.

  5. tribble

    Guten Morgen! Die News ist schon 5 Tage alt 😉
    Aber ist immer gut, wenn die Leute bescheid wissen. Wäre ja schlecht am nächsten Tag aufeinmal im Knast aufzuwachen.

  6. john

    Hallo liebes HJ-Team,

    ich hätte ein Anliegen:
    bitte schreibt doch in Zukunft den Autor zu den Artikeln. Ich finde das gehört sich so, für seriöse journalistische Arbeit.

    Ansonsten wie immer top Artikel, danke.

    VG,
    John

  7. papa

    Jetzt investieren das wird sich aufklären dann seid ihr aber mit den 7% bereits in der gewinnerzone. Und durch de Ankäufe gehts auch hoch.

  8. Ralf

    Ich scheße auf die Würde dieser staatsmafiösen Verbrecher, wie die auf meine, und respektieren kann ich solche gehirnamputierten Idioten schon mal gar nicht ! Der Blitz soll sie alle beim Scheißen treffen ! Gib mir nen Knopf um sie alle das Klo runter zu spülen und ich drück drauf !

  9. Ralf

    Klugscheißer ! Ist doch wirklich Scheiß egal wie sich dieser Kackhaufen korrekt nennt. Ich hoffe es kommt eine Zeit in der diese Leute endgültig im Orkus der Geschichte verschwinden und keine Sau mehr weiß wie diese Dummbeutel hießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.