Freitag, 11. Juli 2014

Grünes Licht für die Legalisierung

Grünes Licht für die Legalisierung
Beitrag von Hans Cousto

 

Hanfparade-gruenes-licht-fuer-die-legalisierung-grünes-licht-plakat-oben-header-grafik

 

Das Motto der nächsten Hanfparade, die einen Tag vor Vollmond am Samstag, den 9. August 2014 in Berlin stattfinden wird, lautet „grünes Licht für die Legalisierung“. Das Motto „grünes Licht für die Legalisierung“ hat nur bedingt etwas mit der Partei Bündnis 90/Die Grünen zu tun und soll nicht als parteipolitische Empfehlung gewertet werden, vielmehr wird sich die Hanfparade kritisch mit der Drogen- und Suchtpolitik der Grünen auseinandersetzen. Deshalb wird nach der Auftaktkundgebung auf dem Washingtonplatz südlich des Hauptbahnhofs die erste Zwischenkundgebung auf dem Platz vor dem Neuen Tor 1, vor der Bundesgeschäftsstelle der Partei Bündnis 90/Die Grünen, stattfinden.

 

 

Grünes Licht an der Ampel heißt für Fußgänger, Rad- und Autofahrer, dass man losgehen respektive losfahren kann. Im übertragenen Sinn bedeutet grünes Licht für etwas, dass dieses Etwas begonnen werden kann, in Angriff genommen werden kann oder realisiert werden kann. Im juristischen und/oder politischen Sinn braucht es hierfür eine Erlaubnis, eine Bewilligung, eine Genehmigung oder eine Zustimmung. Auf der Hanfparade wird in diesem Sinn für die Legalisierung von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel demonstriert. Das Motto „Grünes Licht für die Legalisierung“ soll natürlich vornehmlich dazu animieren, Ideen zu entwickeln, wie die Re-Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel vorangetrieben werden kann, damit die Menschen in Deutschland auch bald „grünes Licht“ für die Legalisierung von Hanf als Genussmittel geben werden, wie es die Menschen im November 2012 in den US-Bundesstaaten Washington und Colorado an den Wahlurnen taten.

 

 

4 Antworten auf „Grünes Licht für die Legalisierung

  1. Lörn Mit Jörn

    Die Parade(n) kurz nach dem aktuellem Urteil aus Köln…gutes Timi g. Auch dieses Jahr ist und bleibt spannend!

    Vielen Dank, Hans, für den Bericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.