Donnerstag, 10. Juli 2014

Chillhouse spendet für den Deutschen Hanf Verband

Chillhouse Losaktion

 
Chillhouse-Losaktion-DHV

 

Das Chillhouse startete zum 1.Juli wieder eine große Losaktion für den
Deutschen Hanf Verband. Dieser ist in Sachen Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit, was das Thema Hanf angeht, die Institution in Deutschland. Da sich der DHV ausschließlich über Spenden finanziert, sind die Mitarbeiter um den Geschäftsführer Georg Wurth, dankbar für eine Aktion in dieser Größenordnung. Denn nur so kann weiterhin professionell in Richtung Entkriminalisierung gearbeitet werden.

Auf 9 Chillhouse Filialen werden 2.500 Lose aufgeteilt. Jedes Los kostet 1€ und jedes Los gewinnt. Und weil ja bekanntlich der Spruch gilt: “Gemeinsam sind wir stark”, haben sich einige Firmen mit fetten Hauptpreisen an der Aktion beteiligt. Neben einem Wochenende an der mecklenburgischen Seenplatte, gesponsert vom Biber Ferienhof, haut die Firma Roor eine Bong der Extraklasse in den Lostopf. Keine Geringeren als Cypress Hill waren an der Gestaltung dieses Schmuckstückes beteiligt.

Ebenso haben die Rapper aus den USA an den Glasfiltern “Phunky Feel Tips” mit gewirkt, welche sich auch im riesigen Gewinnpool befinden. Die GrowIn Ag aus Berlin beteiligt sich mit allem was das Gärtnerherz von Heute höher schlagen lässt. Neben einem elektronischen Vorschaltgerät, gibt es Lampen, Reflektoren, Extractorbeutel, Cocos Quellerde und praktische LED Kopflampen.

 

Doch auch die Shisharaucher unter euch kommen nicht zu kurz. Die Firma Aladin stellt 20 Wasserpfeifen zur Verfügung und jede Menge Kohle, die zum rauchen des orientalischen Tabaks unerlässlich ist. Für Freunde der Blättchen und Blunts gibt es von der Firma HBI Europe ungebleichte RAW Papers, die passenden Mischeschalen, Mützen, T-Shirts,
Mousepads, Frisbeescheiben und hunderte Juicy Blunts.

 

Was darf hierbei natürlich nicht fehlen? Klar, die passenden Filtertips. Desweiteren beteiligen sich die Firmen Smile und Highline mit Glasgeräten aus der eigenen Produktion. Das Reggaesun Festival in Glauchau sponsert 2×1 Freiticket für das im August stattfindende Open Air. Und auch das Chillhouse lässt sich nicht lumpen und bietet neben Dünger, Shishasteinen, DVD´s und Cd´s, eine Absinth Fontäne, Aschenbecher, Bongos, afrikanische Masken und und und…

 

Wenn das letzte Los über den Chillhouse Tresen gegangen ist, wird der komplette Erlös an den DHV gespendet, damit weiterhin so wundervolle Aufklärungsarbeit geleistet werden kann, wie auch in den vielen Jahren zuvor.

 

Jetzt liegt es an dir, mit einem Euro bist du dabei… Schluss mit Krimi, Cannabis NORMAL!!!

Welches Chillhouse sich in deiner Nähe befindet, kannst du auf www.chillhouse.de erfahren.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Lars Rogg
Lars Rogg
7 Jahre zuvor

Gute Aktion, immer noch besser als der Grünen Hilfe zu spenden…nach meiner Erfahrung ist deren Hilfe nichts Wert. Es kommte kaum vernünftige komunikation zustande, um Infos zu bekommen muß man mehrmals mailen oder Telefonieren und selbst dann hat man das Gefühl nur unwillig informiert zu werden….sehr sehr schade…eine große Spende die ich in meinem Umfeld gesammelt habe geht jetzt an den Hanfverband.

Ralf
Ralf
7 Jahre zuvor

Das ist keinen bischen besser, denn der Geschäftsführer des deutschen Hanfverbandes verfügt seit geraumer Zeit über eine bei Pro 7 gewonnene Million, hat seit dem nichts getan, was er auch nicht schon vorher getan hat (außer vielleicht diese Million durch welche Spekulationen auch immer, vermehren zu wollen) und ist kein Cannabiskonsument (Zitat:”Auch Ich habe früher einmal gekifft”) , was beinhaltet, daß er es jetzt nicht mehr tut, also keiner von uns ist, also keiner von denen die sich zu ihrem Konsum frei bekennen. Entweder verleugnet er diesen oder er kifft wirklich nicht mehr und fällt uns allen die dazu stehen damit in den Rücken, indem er sich von uns abgrenzt. Der kann niemals mein Vertreter sein denn er ist für… Weiterlesen »

Ralf
Ralf
7 Jahre zuvor

Noch etwas habe ich vergessen ! Der DHV ist eine Zweigorganisation der Grünen, denn nahezu alle aus diesem Privatunternehmen sind Mitglieder bei dieser Partei die uns so schändlich verraten hat und dies noch immer und permanent z.B. in Baden Württemberg einem der schlimmsten Bundesländer durch ihren Ministerpräsidenten-N..i tun läßt. Sie werden euch eine Art Legalisierung bringen, auf die ihr alle lieber verzichtet hättet, weil weiterhin Menschen, diesmal die Minderheit innerhalb der Minderheit diskriminiert werden. Wollt ihr das wirklich? Wenn ich zu dieser Überzeugung komme, dann ist das der Tag an dem ich annehmen muß, daß ich ein Leben lang falsch gehandelt (nämlich gekifft) habe und werde an diesem zwangsläufig für immer die Seite wechseln !

saddy
Antwort an  Ralf
7 Jahre zuvor

Welche Minderheit innerhalb der Minderheit?
Und dass er Nichtkonsument ist und die Legalisierung will macht ihn in meinen Augen noch authentischer, da doch auch Nichtkonsumenten genug Gründe für eine Legalisierung haben sollten. Zudem fällt dann das “der will doch nur kiffen können” Argument weg.
Ich versteh nicht, was mittlerweile so viele gegen den DHV haben. Die Mille ist kein Cash, Schwarzgeld sondern zu versteuernde Zahlen im System.
Zur Partei kann ich nur sagen, dass ich zur Zeit keine Partei für wählbar empfinde, heißt für mich entweder Politik ignorieren oder die Partei suchen, die der eigenen Meinung am ehesten entspricht oder sich dieser annähern kann.
Wenn alle Hanffreunde die Grünen verlassen dann passiert da nie wieder was.

Mörnest
Mörnest
Antwort an  saddy
7 Jahre zuvor

Gib nichts darauf Saddy, der DHV macht schon eine gute Arbeit. Du liest da oben nur einen weiteren Neid Post. Zumindest hat sich jemand nach Jahren rum gejammers dazu entschlossen doch noch eine Partei zu gründen. Leider wird diese Partei niemals den erhofften Erfolg bringen. Zumindest nicht sie alleine. Aber zumindest gibt es was für die Presse zu schreiben. Von daher begrüße ich den Plan, das sich ein paar Dumme finden ne Partei zu gründen aber bin nicht so leichtgläubig an einen Erfolg zu glauben, zu mal der Post da oben von jemanden geschrieben wurde, das Wahrheit UND Lüge sehr geschickt vermischt. Im übrigen glaube ich das die meisten Angriffe gegen den DHV von ein und der selben Person kommt,… Weiterlesen »

Lars Rogg
Lars Rogg
Antwort an  Mörnest
7 Jahre zuvor

So macht weiter der eine Kiffer stänkert gegen den anderen..so werden wir gewinnen (Ironie!!) Ich kann die Entäuschung von Ralf durchaus verstehen…zuerst muß man sich auffordern lassen bei der Arbeit das Thema anzuschneiden (Millionenshow) was ja wohl das Dümmste ist was man tun kann-denn ein Gott verdammter Denunziant, der nach oben deine Leidenschaft meldet reicht aus, dass Du deinem Job verlierst-ich spreche aus Erfahrung!! Desweiteren kann ich tatsächlich auch nicht erkennen was der Millionengewinn postiv gebracht hat: 75% Der Menschen in Deutschland sind immer noch nicht Aufgeklärt. Das wäre seine Hauptaufgabe, dass sollte er mit dem Geld machen. Hat er einen Plan??? Tatsächlich gibt es aber zu wenige Kiffende Sympatisanten um ein Partei auf die Beine zu stellen, die Arbeit… Weiterlesen »

Lars Rogg
Lars Rogg
Antwort an  Lars Rogg
7 Jahre zuvor

Da fällt mir noch ein…wenn Du ein bisschen weniger in deiner selbstgerechten arroganz badest, hast vielleicht eine Chance das deine Partei von Gleichgesinnten auch gewählt wird. 80 Millionen Menschen, jeder mit einer anderen Entwicklung, Sichtweise, Überzeugung oder Wahrheit. Diplomatie…schon mal gehört??Glaubst Du wirklich das Du von Kiffern gewählt wirst wenn Du jeden der eine andere Meinung hat oder nicht ganz zu Ende denkt von Dir beleidigt und erniedrigt wird?? Ist das deine Art dich selbst zu erhöhen, in dem andere runter machst?? So erbärmlich ist ja nicht mal die Merkel…oder hast mal gehört das Sie auf Ihre Wähler schimpft?? Wenn Du so weitermachen willst, dann erspar die deine Politiker Karriere und gründe einen Kokser Club..passt besser zu deinem sehr fragwürdigen,Charakter.… Weiterlesen »

Lars Rogg
Lars Rogg
Antwort an  Lars Rogg
7 Jahre zuvor

der letzte Kommentar war an einer anderen Stelle geplant und ging an unseren König Ralf…