Dienstag, 17. Juni 2014

Der Drogenkrieg kommt immer näher

Albanisches Dorf wird von Spezialeinheiten belagert

 

hanfzeit-ernte-hanf-faserhanf
Kein Redaktionsmitglied hat laut Blitzumfrage je albanisches Gras zwischen die Finger bekommen

 

Viele Medien melden heute und gestern, dass albanische Spezialeinheiten das Dorf Lazarat unter heftiger Gegenwehr der Dorfbewohner gestürmt habe. Die Dorfbewohner hätten daraufhin das Feuer auf die Einsatzkräfte eröffnet und sich in den Häusern verschanzt. Verletzte habe es nicht gegeben, einige Bewohner seinen in die Berge geflüchtet. Das Dorf sei seit Jahren als Hanf-Hochburg bekannt und produziere mit 900 Tonnen Cannabis pro Jahr ein Drittel bis die Hälfte des albanischen Bruttosozialprodukts.

 

Was heißt das?

 

Der albanische Staat ist anscheinend so korrupt, dass sich das Dorf mithilfe von Verwaltung und Politik trotz Prohibition  zu einem bedeuten Wirtschaftsfaktor der Region entwickeln konnte. Internationale Proteste, besonders aus Italien, haben Albanien jetzt zum repressiven Handeln gezwungen. Um die außer Kontrolle geratene Situation irgendwie zu rechtfertigen, wird mit Phantasie-Zahlen gearbeitet: Die angeblichen 900 Tonnen Gras, die der Berechnung der Wirtschaftsleistung Lazarats zugrunde liegen, scheinen maßlos übertreiben. Das wären fast um die fünf Prozent der weltweiten Produktion an Cannabis, drei Tonnen pro Einwohner, Babys und Greise inbegriffen.  Oder fast dreimal so viel,  wie wir Deutschen vorsichtigen Schätzungen zufolge pro Jahr verkiffen. Quellen für die unrealistisch hohen Zahlen führt die AP-Meldung, die fast wortgleich durch zahlreiche Medien wandert, nicht an.

 

2 Antworten auf „Der Drogenkrieg kommt immer näher

  1. Ganja

    Hier ist doch ganz klar die Politik die Mafia! 20 Jahre stört es keine Sau und jetzt wollen sie dem Dorf das Brot vom Teller nehmen. Hier sieht man einmal mehr wie Prohibition funktioniert, so lange die Taschen der Politiker,Polizeichefs gefüllt werden passiert nichts. Bleibt eine Zahlung aus, schickt man eine Armee.
    Hier wird ein Krieg gegen eine der Nützlichsten Pflanzen geführt und es werden Menschen verletzt, nur weil ein paar Vollidioten die Pflanze nicht haben wollen.

    Man hätte mit dem Dorf reden müssen und alternativen anbieten, nur haben sie keine.
    Die sollen den scheiß legal machen, dann könnte wahrscheinlich ganz Albanien eine Industrie aufbauen( Faser-, Heil- und Ölpflanze usw.) und eins der reichsten Länder Europas werden und auf den Rest in Europa scheißen.

    legalize it

  2. Anon

    Ich sag nur in DE gibts 550000 Polizisten mit 2Mio. Demonstranten sind wir King in DE 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.