Freitag, 23. Mai 2014

Rise ‘n Shine Festival

Dub im Festivalformat: Das „Rise ‘n Shine“ in Falkenstein

Back to the Roots

 

rise-and-shine-festival-2014

 

Shalamada HiFi aus Wien lädt vom 24. bis 26. Juli auch dieses Jahr wieder zum Rise and Shine Festival in Falkenstein im niederösterreichischen Weinviertel ein. Das Rise ‘n Shine ist Österreichs einziges und größtes Soundsystem-Festival, auf dem man am letzten Juli-Wochenende internationale Legenden wie Jah Shaka (UK), Dub-Poetess Jah 9 aka Janine Cunningham (JM), King Shiloh (NL) oder Levi Tafari bewundern kann.

 

Bereits zum dritten Mal treffen sich die Bass lastigsten und stärksten Sound Systeme des Kontinents, um das Festivalgelände nahe der tschechischen Grenze mit Roots und Dub in positive Schwingungen zu versetzen. Auf dem von Felsen umrahmten, großen Areal werden die Besucher zusammen mit insgesamt einem Dutzend Sounds & Selectas sowie zahlreichen Musiker/innen und Sänger/innen drei Tage lang den Ursprung der Reggaekultur leben. Aufgrund des großen Zuspruchs und der einmaligen Stimmung der vergangenen drei Jahre wird das Rise‘n Shine 2014 zum zweiten Mal ganze drei Tage lang Roots ’n Culture auf Hand gefertigten, riesigen Soundsystems verbreiten.

Neben immensen Bässen hat das Orga-Team rund um Shalamanda Hifi ein wirklich nachhaltiges Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, das den Naturschutz und den lokalen Aspekt der verwendeten Ressourcen in den Mittelpunkt stellt. Der Roots & Culture Yard wird am Freitag- und Samstagnachmittag einen Dub-Poetry-Workshop, Filme, Diskussionen und Vorträge rund um die Soundsystem-Kultur anbieten.

 

 

 

Wir haben uns mit Niko vom Shalamanda HiFi Sound während des Hanfwandertags in Wien getroffen, wo das Wiener Soundsystem die Wandernten auf dem Wagen von Hanf&Hanf mit saftigen Bässen versorgte.

 

 

Hi Niko, Greetings, Wie kamt Ihr auf die Idee, mitten in der Provinz ein Dubfestival zu veranstalten?

 

Puh, das ist gar nicht so leicht zu beantworten! Einerseits sind wir, damit meine ich vor allem das Kernteam, hier in der Gegend oder Region aufgewachsen. Da kennen wir natürlich nur zu gut die Defizite was weltliche Kultur und Musik angeht. Natürlich kennt man in der Region dann auch eher jemanden, der jemanden kennt, der bei einer Gemeinde ist und so hat sich das ergeben. Und mit der Gemeinde Falkenstein hat das wirklich gleich auf Anhieb hervorragend funktioniert. Für uns passt dort einfach alles!

 

Kannst Du uns ein wenig über das Nachhaltigkeitskonzept des Rise ’n Shine verraten?

 

Nachhaltigkeit ist bei uns wirklich groß geschrieben! Wo soll man da bloß anfangen. Wir verwenden am ganzen Festival KEIN Plastik! Alle Aufbauten sind selbstgebaut, mit Hand, ohne maschinelle Hilfe, und das nur mit Holz, Hanfseil und Baumwollstoffen als Überzug. Manche bemalt, manche nicht! 😉 So können wir auch alles wieder verwenden. Es gibt bei uns auch keine Schnellküchen, die schnell mal Standgebühr bezahlen und dann billigstes Essen für teures Geld verkaufen. Bei uns gibt’s nur Produkte, die unmittelbar in der Region gewachsen sind – es ist wirklich nichts was wir verkochen weiter als fünf Kilometer gefahren! Das Essen wird auch ausschließlich auf gepressten Palmblättern serviert, mit Holzbesteck! Manche Gäste nehmen sich diese Teller sogar mit nach Hause, da man sie einfach wieder abwaschen kann um sie wiederzuverwenden!

 

Also ist der Naturstoff Hanf auch vertreten?

 

 

Ja, definitiv! Wer einmal einen Knoten aus Sisalseil gemacht hat, und dann einen aus Hanfseil, der will nie wieder mit was anderem arbeiten. Hanfseil ist wirklich unglaublich strapazierfähig (uns ist noch nie eins abgerissen) und noch dazu haben wir das große Glück, den Klaus Seiler, Seiler der vierten Generation aus Amstetten zu kennen, der uns immer mit Großartigen, selbstgemachten Hanfseilen versorgt.

 

 

Ihr leistet einen großen Teil der Arbeit ehrenamtlich?

 

Ausschließlich – bei uns werden nur Ordner, Security sowie ein Teil der Künstler bezahlt, andere treten umsonst auf. Alle anderen arbeiten völlig ehrenamtlich und unentgeltlich – ohne diese großartige Hilfe von so vielen Helfern wäre unser Festival absolut nicht machbar. In diesem Zusammenhang muss man aber auch erwähnen, dass wir leider sehr große Ausgaben für Posten wie AKM (GEMA) haben, oder sonstige Abgaben, die es so unheimlich schwer machen ein sub-kulturelles Festival aufzuziehen.

 

Du wirst als Teil von Shalamanda HiFi auch selbst an den Turntables und am Mikrofon stehen?

 

Definitiv. Aber wir drängen nicht ins Rampenlicht – wir haben selbst alle so viel zu tun, um zu sehen, dass es allen gut geht, alles gut läuft und alle glücklich und zufrieden das Festival genießen, dass man das spielen selber gar nicht so genießen könnte. Aber natürlich werden auch wir jeweils ein kleines Set pro Abend spielen! Outdoor zu spielen, wo Soundsystems ja eigentlich hingehören, ist einfach pure Freude!

 

Wir wünschen Euch viel Erfolg und alles nur erdenklich Gute für Euer Festival. Bis im Juli.

 

Vielen dank Micha, wir freuen uns sehr auf euch!

 

 

 

Rise ‘n Shine Festival Falkenstein/Niederösterreich

24.-26. Juli 2014

2162 Falkenstein/Bezirk Mistelbach

Tagesticket VVK: 39€

Abendkasse: 55€

Tagesticket: 20€

www.riseandshine.at

Camping auf dem Gelände gratis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.