Montag, 7. Oktober 2013

Buße statt Strafe

Schweiz sanktioniert jetzt bundeseinheitlich

Fast fünf Jahre von der Abstimmung bis zur Umsetzung
Fast fünf Jahre von der Abstimmung bis zur Umsetzung

Seit dem 1.Oktober gelten für Hanf Konsumierende in der Schweiz neue Regelungen. So wird das bereits 2008 beschlossene Bußenmodell nach endlos anmutendem Zögern eingeführt. Ab sofort werden Erwachsene, die mit maximal 10 Gramm Cannabis oder Haschisch erwischt werden, nicht mehr angezeigt. Statt dessen wird ein Ordnungsgeld von 100 Franken (82 Euro) fällig, auch im Wiederholungsfall. Jugendliche und Erwachsene unter 21 Jahren müssen hingegen weiterhin mit weiter gehenden Sanktionen rechnen.
In der Schweiz sind Konsum und Besitz von Cannabis – anders als in Deutschland, wo der Konsum keine Straftat darstellt– verboten. Bis Anfang Oktober 2013 der Konsum von Cannabis von Kanton zu Kanton unterschiedlich geahndet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.