Donnerstag, 27. Juni 2013

Mediale SPD-Schlammschlacht gegen Hanf

Hamburgs Thema für’s Sommerloch

Zu viel Horror-Gras geraucht…

Rechtzeitig zum Sommerloch hat die Hamburger SPD zusammen mit Dr. Rainer Thomasius, unter Hanf Konsumierenden auch als„H.J. Anslinger der bundesdeutschen Drogenpolitik“ bekannt, eine Anti-Cannabis Kampagne gestartet.
Mit den üblichen Geschichten über kiffende Kinder und einem Foto eines Chrystal-Konsumenten garniert wird gerade die mediale Grundlage für die geplante Stigmatisierung der Hamburger Hanfgemeinde geschaffen.
Sätze wie „Wer kifft, verschlechtert seine Lebenschancen“oder „Kiffen ist viel gefährlicher als Trinken“ sind gefährliche Brandsätze in Sachen Prävention und wohl nur der Anfang der Hanf feindlichen Welle, die, der Hamburger SPD sei Dank, auf uns zurollt.

Wir fordern unsere Lesenden dazu auf, die SPD-Kampagne aufmerksam und kritisch zu begleiten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.