Mittwoch, 17. April 2013

Coffeeshops als Wahlkampfthema

Kopenhagens Bürgermeisterwahlen im Zeichen des Hanfblatts

Die Politik in Kopenhagen rennt offene Türen ein, die Polizei geschlossene

Nachdem der Stadtrat von Kopenhagen bereits mehrmals versucht hatte, ein Coffeeshopmodell einzuführen, hat sich die Sozialdemokratische Partei der Stadt jetzt entschieden, das Thema zu einem der Top-Wahlkampfthemen zu machen.
Bürgermeister Jensen kann sich nun der Unterstützung seines Stadtverbandes auch offiziell sicher sein, der beschlossen hat, in der kommenden Legislaturperiode des Bürgermeisters in Kopenhagen auch bei den Genossen im Regierungslager Druck für die Einrichtung von legalen Hanfabgabestellen zu machen.

Erst im Januar stürmte die Polizei in Kopenhagen den offen agierenden Coffeeshop „Smokenhagen“ und fand bei der Durchsuchung stolze 38 Gramm Gras.

Video: „Die Supertür vom Smokenhagen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.