Dienstag, 2. April 2013

Der Global Marijuana March in Deutschland

Auch in Deutschland hat die Hanfbewegung innerhalb der vergangenen Jahre wieder starken Zulauf bekommen und so findet der Millennium Marijuana March 2013 neben den traditionellen Veranstaltungsorten Frankfurt/Main und Berlin zum ersten Mal auch in Köln, Stuttgart und Ulm statt.

GMM Überall

Die größte Veranstaltung in unserer Republik ist der Hanftag, der im Rahmen des MMM alljährlich von den Aktivisten der Hanfparade, Deutschlands größter Hanfdemonstration sowie vom Hanf Journal, Deutschlands größter Hanfzeitung, in Berlin organisiert wird. Der MMM in Berlin steht dieses Jahr unter dem Motto
„Meine Freizeit ist meine Freihight“
und lädt alle Menschen dazu ein, sich am 04.05.2013 um 14 Uhr am Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor zum Hanftag zu treffen und in der deutschen Hauptstadt für eine evidenzbasierte Hanfpolitik in Deutschland zu demonstrieren.

In Frankfurt am Main findet dank der Hanf-Initiative Frankfurt seit 2004 der GMM in der Finanzmetropole unter dem Motto „Der Frankfurter Weg – Auch für Cannabis!“ einen Weg durch die Stadt. Hier ist besonders die Aktivistin Ingrid Wunn zu benennen, die mit vollem Engagement für ein Umdenken in ihrer Stadt sorgen möchte und während des diesjährigen GMM den Frankfurter Sonderweg der Heroin-Modellversuche auch für Marihuana fordert. Eine Vision von Cannabis Social Clubs nach dem Motto „Der Frankfurter Weg – Auch für Cannabis!“ ist das Motto der Frankfurter Aktivisten für eine Verbesserung der Situation.

Sie laden alle Menschen in ihrer Umgebung dazu ein sich ebenfalls am 04.05.2013 um 14 Uhr in der Frankfurter Innenstadt auf dem Opernplatz zu versammeln. Infostände der Hanf-Initiative und die Drug Education Agency werden vor Ort sein. Der schönste Auftritt eines Demonstrationsteilnehmers wird mit dem Gewinn einer wunderschönen DK-Glass Design Bong prämiert.

Seit dem letzten Jahr hat sich auch in Köln eine feste Hanfaktivisten Truppe formiert, die unter dem Namen Cannabis Colonia e.V. für Demonstrationen und damit für die Cannabislegalisierung sorgen wollen. Zum diesjährigen MMM werden die Kölner zum ersten Mal dabei sein und Deutschland um eine Teilnehmer Stadt erweitern.
„Für Patienten, Umwelt und Genießer!“
Frei nach diesem Motto sind in Köln dazu auch alle Menschen am 04. Mai 2013 eingeladen, die sich nicht unbedingt mit dem Thema Hanf auskennen und sich am Infostand des Cannabis Colonia e.V. und auf der Start- und Abschlusskundgebung informieren wollen. Treffpunkt ist der Rudolfmarkt in Köln. Ab 14 Uhr findet dort die ca. 30 minütige Startkundgebung sowie um circa 17 Uhr die Abschlusskundgebung statt. Abgerundet wird das Programm während der Parade mit Reden und Musik.

In Ulm wird auch zum ersten Mal eine GMM Demonstration stattfinden, die dank der Internetplattform des Deutschen Hanf Verbandes eine Grundlage zur Planung bekam.
„Von Hanf ist die Rede!“
gilt hier als Motto, das mit der Absicht gewählt wurde, die Nutzpflanzen mal ganz unverblümt ins Gespräch zu bringen. Zeitgleich mit den anderen GMM`s in Deutschland trifft sich die Ulmer Aktivistenszene auch am 4.05.2013 um 14 Uhr an der Ecke Hirschstraße / Glöcklerstraße und füllt einen weiteren Punkt auf der Karte der globalen Marihuana Befürworter.

Als letzte teilnehmende Stadt in Good Old Germany findet sich Hannover in der Riege der GMM Städte, die unter der Organisation der ottmob.chillenodergrillen Aktivisten rund um Bernd Beinstecker eine Demonstration unter dem Motto
„Move your feet and dance the weed!“
angemeldet haben. Um 14 Uhr auf dem Opernplatz wird dort für den Hanf auf die Straße gegangen.

Auch wenn sich die Hanfszene in den letzten Jahren wieder stärker formiert und neue Städte hinzukommen, muss man bei den GMM Veranstaltungen in Deutschland erwähnen, dass die Teilnehmerzahlen bisher nie im Verhältnis zu Konsumenten-, Betroffenen- und Unterstützerzahlen standen. Während sich nun also immer mehr Aktivisten ins Zeug legen, um etwas zu bewegen, wartete ein Großteil der betroffenen Bevölkerung leider bisher noch immer zu oft auf die bitter nötige Veränderung durch andere. Denn die Mehrheit der in Deutschland lebenden Menschen wäre mittlerweile für einen Umschwung in der Frage der Legalisierung von Marihuana, sie müssten nur mitziehen – beim GMM in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.