Freitag, 15. März 2013

Hanfapotheken dürfen eröffnen

Generalstaatsanwältin von Massachusetts hebt das Verbot einiger Kommunen einfach auf

Bald auch in Massachusetts: Legale Hanfapotheken

Nachdem die Wähler/innen Massachusetts vor wenigen Monaten per Volksentscheid die legale Nutzung von Cannabis als Medizin befürwortet hatten, erließen einige Gemeinden flugs Bestimmungen, die eine Eröffnung so genannter „Medical Dispensaries“ einfach per se verboten.
Die Generalstaatsanwältin von Massachusetts, Martha Coakley, hat das generelle Verbot jetzt für illegal erklärt und einfach aufgehoben. Man könne zwar strenge Reglementierungen für die Hanfapotheken beschließen, ein Total-Verbot sei jedoch nicht im Sinne der Patienten, da das Gesetz für den gesamten Bundesstaat gelte und eine flächendeckende Versorgung notwendig sei. In Massachusetts übt die Generalstaatsanwältin, ähnlich wie bei uns der Innenminister eines Bundeslandes, die Kontrolle über die Strafverfolgungsbehörden aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.