Donnerstag, 3. Januar 2013

„Veni – Vidi – Fumavi“ mit DK Glas

Promotion – Von Rauchern-für Raucher: Edle Bongs von DK-Glas 

Das Dk Glas Logo

Für die Betreiber der DK Manufaktur geht es nicht darum, die meisten, modernsten, teuersten oder billigsten Bongs für den Absatzmarkt zu produzieren. Das Ziel der Brüder Eilers ist es, jede Pfeife persönlich mit Leidenschaft für das Material und auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten.

 

Das Zitat Cäsars: „Veni – Vidi – Vici“ begleitete seinen Ruhm und bedeutet frei übersetzt: „Ich kam, sah und siegte“. Dieses römische Credo findet seine zeitgemäße Fortsetzung im Leitmotiv der ambitionierten Glaskunstwerkstatt aus Frankfurt/Main.: „Veni – Vidi – Fumavi“, also „Ich kam, sah und rauchte“.

Wenn Martin und Dietrich Eilers dabei ‚siegen‘ durch ‚rauchen‘ ersetzen, so tun sie das ganz bewusst.
Damit meinen sie die Abkehr vom Siegen um jeden Preis hin zum entspannten Miteinander.

DK-Produkte sind ein Statement für einen Lebensstil, der beste Qualität, faire Produktionsverhältnisse und alte europäische Handwerkskunst verbindet. Dabei soll natürlich die Liebe zur Rauchware selbst nicht zu kurz kommen, weshalb jede Pfeife auch als Unikat die DK Manufaktur verlässt. Neue Modelle werden ausführlichen Testreihen unterzogen, um durch stetige Entwicklung ein optimales Rauchverhalten zu gewährleisten. Seit der Firmengründung im Jahr 2011 fertigt das Brüderpaar edle Bongs mit unterschiedlichsten Farben und Schliffen in der Mainmetropole, und bietet neben dem exklusiven Sortiment auch die Fertigung individueller Rauchgeräte nach Kundenwunsch an.
Die Umsetzung dieses Spektrums an verschiedenen Details ist nur möglich, weil DK-Glas alle Gestaltungselemente, vom Shillum bis zur Perle, in der Glasmanufaktur selbst herstellt, wobei soweit wie möglich nicht auf vorgefertigte Versatzstücke zurückgegriffen wird. Das ermöglicht der DK Glasmanufaktur auch die Herstellung andere Glas-Kunstobjekte, der Kreativität der Kunden sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Martin und Dietrich Eilers sind stolz darauf, mit Qualität, individuellem Design und Material, inzwischen zur Spitzenklasse in diesem Marktsegment zu gehören. Bei Bong-Unfällen repariert DK-Glas selbstredend jede beschädigte Bong aus dem eigenen Hause, oder ersetzt diese gegen eine kulante Materialpauschale. Gerne können sich Interessierte und Kunden selbst auch ein Bild vor Ort machen. Jeder Besitzer einer DK ist in der Manufaktur im historischen Gallusviertel von Frankfurt am Main willkommen.
Im Jahr 2013 bietet DK-Glas darüber hinaus auch erstmalig Kurse an, in denen man seine eigene Bong unter fachlicher Anleitung und Hilfestellung von Martin Eilers bauen kann, um die Faszination Glas selbst hautnah zu erleben.

Die Kursdaten gibt es hier:
info@dk-glas-design.de
Die Bongs gibt es hier:
www.dk-glas-design.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.