Donnerstag, 26. Juli 2012

Maulkorb für US-Hanfaktivist

Robert Platshorn muss zu Hause bleiben

Robert Platshorn, Initiator der „Silver Tour“, darf nicht nach Chicago reisen, um dort eine Legalisierungs-Veranstaltung für Senioren im Rahmen seiner Tour abzuhalten.
Platshorn, der als Mitglied der „Black Tuna Gang“ wegen Cannabisschmuggels 30 Jahre im Gefängnis saß, wurde gestern von seinem Bewährungshelfer angerufen.
„Ich habe die Anweisung erhalten, Ihre Erlaubnis, nach Chicago zu reisen, aufzuheben. Sie dürfen nicht reisen, um die Legaliserung von Cannabis zu bewerben, ohne die Erlaubnis der Bundes-Bewährungsbehörde in Washington D.C. zu besitzen. Sie müssen die Behörde (ab jetzt) direkt um Erlaubnis fragen“

Kurzum: Platshorn kann, sollte der Beschluss langfristig Bestand haben, seine bis dato ungeheuer erfolgreiche Silver Tour nicht selbst fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: