Dienstag, 4. Oktober 2011

Maastricht hat den umstrittenen Weedpass eingeführt

Niederländer/innen, Deutsche und Belger/innen dürfen rein, der Rest bleibt draußen

Nachdem der VOCM bereits im August einen Kompromiss zum Weedpass vorgeschlagen hatte, ist dieser Mittelweg, der für die am drastischsten betroffenen Franzosen und Luxemburger wohl eher als fauler Kompromiss empfunden wird, seit vergangenem Samstag Realität: Die 13 im VOCM organisierten Coffeeshops verkaufen nur noch an Clubmitglieder mit einem Mitgliedsausweis. Dessen Erwerb ist ausschließlich Niederländern, Belgiern und Deutschen vorbehalten, Franzosen, Luxemburger oder Briten müssen draußen bleiben.

Andere Städte und Gemeinden sind bislang von der Regelung nicht betroffen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: