Montag, 29. August 2011

Nutzhanfbauer in Haft

Schweizer Polizei stürmt Hanffeld

Die Schweizer Polizei hat einer Meldung der Berner Zeitung zufolge vergangene Woche ein Hanffeld gestürmt und zerstört. Bauer Hans Spycher baute acht Jahren legal Nutzhanf an. Nach der Revision des Schweizer Betäubungsmittelgesetzes, die Anfang des Jahres in Kraft getreten war, werden nur noch Pflanzen mit bis zu 1 Prozent THC-Gehalt als Nutzhanf betrachtet, vor der Revision gab es keine Beschränkung.

Die Pflanzen von Bauer Spycher enthielten 1,7 Prozent THC, anscheinend Grund genug für die drastischen Maßnahmen der Gesetzeshüter, jedoch beileibe nicht für einen Rausch.
Der Landwirt sitzt derzeit in Untersuchungshaft, seine Frau befindet sich im Krankenhaus, weil sie bei dem Polizeieinsatz einen Herzanfall erlitten hatte.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: