Mittwoch, 1. Juni 2011

Schweden: Eine neue Droge für EU-Bürger/innen

Sabbertabak soll in die EU

Bei Snus, einem skandinsvischen Kautabak-Produkt, zeigt sich die sonst so reppresiv eingestellte Schwedische Regierung sehr liberal. Wirtschaftsministerin Ewa Björling drängt die EU momentan, das außerhalb von Skandinavien bestehende Snus-Verbot aufzuheben, damit Schweden diese Droge mit dem gleichen Sucht- sowie gesundheitsgefährdeten Potential wie Nikotin auch dem Rest den EU-Bürger/innen in den Mund schieben kann.
Angesichts der drogenpoltischen Realität sprechen kritische Stimmen im Land von Doppelmoral.
(Anmerkung des Redakteurs: Schiebt Euch den stinkenden Dreck doch lieber in den A…., da passt es geruchs- und konsistenzmäßig besser hin).

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: