Montag, 19. Oktober 2009

Nun doch? Medical Marihuana Konsum soll nicht mehr verfolgt werden

Ankündigung der US-Regierung

Einerseits sollen in L.A. viele Medical Dispensaries geschlossen werden, andereseits kündigt die US-Regierung den Verzicht auf die Verfolgung von „Medical Pot“- Patienten an.

Die Obama-Administritation ließ mitteilen, von nun an in denjenigen Fällen auf eine Strafverfolgung zu verzichten, in denen es eine einzelstaatliche Rechtsgrundlage für das Rauchen von Marihuana gäbe. Das Justizministerium will am Montag Verhaltensrichtlinien an die Staatsanwälte in den 14 „Medical Pot“ Staaten schicken.

Ausnahmen der Straffreiheit sind: Der Verkauf an Minderjährige sowie Geldwäsche und Verstösse gegen die Waffengesetze im Zusammenhang mit der Weitergabe oder dem Verkauf von medizinischem Marihuana.

Quelle: NZZ: US-Regierung legalisiert Marihuana als Medizin

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: