Montag, 24. November 2008

Österreich: Spiceverkauf soll verboten werden- Hanfanbau wird verstaatlicht

Ab 1. Dezember ist’s vielleicht vorbei mit Spice

Bereits im Sommer hatte die österreichische Regierung angekündigt, Hanf für medizinische Zwecke von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) anbauen zu lassen. Im Dezember wird das Projekt, wie im Sommer angekündigt starten, die Behörde will natürlich nicht mitteilen, wo das sein wird, um sich vor Dieben und anderen ungebetenen Gästen zu schützen.
Vorbei ist es dagegen vielleicht schon bald mit der Modeerscheinung Spice. Die Regierung ließ Pläne verlauten nach denen die Kräutermischung ab dem 1.12.2008 nicht mehr verkauft werden darf. Ob die einzelnen, immer noch legalen Komponeten dann als Set zum Selbermischen unter’s Volk gebracht werden, ist offen und der Phantasie der Händler und Hersteller überlassen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: