Dienstag, 13. Februar 2007

Senor Nice & Dope Stories

Zwei gute Gründe für den Weg zum Buchhändler

Gleich im Doppelpack präsentiert sich Howard Marks aka Mr. Nice seiner Fan-Gemeinde:

Bei „ Senor Nice“ handelt es sich um die Fortsetzung seiner weltweit erfolgreichen Biografie „ Mr. Nice“. In diesem Buch schildert Howard Marks sein Leben als Bestsellerautor, pensionierter Dealer und Medienstar in Form seiner eigenen One Man-Show. Er legt den LeserInnen in atemberaubendem Tempo mit viel Witz und Charme treffend dar, warum das Hanf-Verbot überhaupt noch existiert, erklärt die Besonderheiten seiner walisische Heimat und schildert noch eine Menge anderer kurioser Begebenheiten, die ihm in den letzten zehn Jahren als Reisender in Sachen Hanf rund um den Globus widerfahren sind. Bei „Senor Nice“ handelt es sich um eine würdige Fortsetzung von „Mr. Nice“, der sich trotz des andauerdenden Medienrummels nach seinem Welterfolg nicht verbiegt, anpasst oder kommerzialisieren lässt. „Dope Stories“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die alle ein Thema gemeinsam haben: den Rausch. Nicht nur von Howard Marks, auch von andere Autoren der internationalen Literaturszene, darunter so bekannte Namen wie Charles Baudelaire, W. S. Borroughs oder Werner Pieper, wurden in „Dope Stories“ geistreiche, pointierte Beiträge verfasst. Dieses Buch ist eine einzigartige Sammlung von Drogen-Literatur für anspruchsvolle Leser, die von ihrer Lektüre ein wenig mehr erwarten als pure Fakten oder Action. Lesevergnügen pur.

Senor Nice: 352 Seiten Paperback ISBN: 3-923838-54-9 14,90 € Ladenpreis Dope Stories: 192 Seiten Paperback ISBN: 3-923838-55-7 9,90 € Ladenpreis 352 Seiten; Paperback Mehr zum Thema:

www.edition-steffan.de/marks.html
www.howardmarks.info/otherbooks/index.htm

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: